Sysops Einstellungen für Relais im DMR Austria Netz

Jeder Sysop (Relaisverantwortlicher) kann in Eigenregie folgende Einstellungen im DMR Austria Netz für sein Relais selber bestimmen:

• Startreflektor auf dem Zeitschlitz 2
• Rückschaltzeit auf den Startreflektor (in Minuten)

Grundvoraussetzung ist, dass der Sysop die Logindaten hat. Die Logindaten wurden festgelegt, als man die 6-stellige DMR-ID gelöst hat. Sollte man die Logindaten nicht mehr kennen, ist mit Robert, oe3olu@amrs.at , Kontakt aufzunehmen, um neue Logindaten zu erhalten.

 

1. Bitte folgende Seite aufrufen: https://ham-digital.org/sysop/ .

2. Bitte das Sysop-Callsign, das ist das persönliche Rufzeichen NICHT das Relais-Rufzeichen (!), und das Passwort eingeben und Enter drücken.

3. Nun auf die DMR-ID (graues Feld) klicken.

4. Nun erscheint die DMR Repeater Registrierung, in welcher man diverse Angaben anpassen kann.

Die fix aufgeschalteten Sprechgruppen können unter Options eingetragen werden.

Sprechgruppen, welche nicht fix aufgeschaltet werden, stehen auf Verlangen „on demand“ zur Verfügung. Man kann eine Aussendung mit der entsprechenden Sprechgruppen-Nr. machen. Somit ist die Sprechgruppe für ca.40 Sekunden  aktiv. Nach dem QSO wird diese Sprechgruppe wieder abgeschaltet.

Unter „TS2 Linksteuerung durch Benutzer“ kann angewählt werden, ob es den Benützern erlaubt ist, auf dem Zeitschlitz 2 den Reflektor zu wechseln, also temporär einen anderen Reflektor aufzuschalten.

Wenn alle Änderungen vorgenommen wurden, muss unten recht auf „save“ (speichern) geklickt werden. Nun wird man automatisch zum Einstieg weiter geleitet.

5. Fertig!

Es kann einige Stunden dauern, bis die Änderung vollzogen wurde. Die aktuelle Aufschaltung ist in der IPSC2-Matrix unter http://srv07.oevsv.at/ipsc/_matrix.html ersichtlich.