Brandmeister News

12.06.2018: Die Österreich Brandmeister Sprechgruppen nun auch auf IPSC2 erhältlich

Ab heute Abend sind die Österreich Brandmeister Sprechgruppe TG2321-2329 auch auf allen am IPSC2 angeschlossenen Relais verfügbar. Das bedeutet, dass auf allen österreichischen DMR Relais die TGs 2321-2329 zur Verfügung stehen.

Vielen Dank dazu an das Brandmeister Team und an Kurt OE1KBC

Weitere Informationen sind hier zu finden.

 

20.05.2018: Schweiz DMR-DSTAR Brücke TG22822 via XLX022D zu XLX229D

Es freut uns mitteilen zu können, dass es nun möglich ist vom DMR Brandmeister Netz mit der TG22822 via dem österreichischen XLX022D zum Schweizer D-STAR XLX229D Server der SWISS-ARTG zu sprechen.

In der Schweiz sind die meisten D-STAR Relais und D-STAR Hotspots mit dem Schweizer XLX229 Server Modul D (Schweiz) verbunden. 

Wenn man auf D-STAR auf XLX229D, XLX022D, XLX024D oder XLX232D spricht, wird man automatisch im DMR Brandmeister Netz auf der TG22822 gehört. Möglich macht dies die Transcodierung auf dem XLX022D, welche von OE5STM/HB9FUT Timm betrieben wird. Besten Dank an Timm und dem Team der SWISSDMR.

Wenn man auf DMR Brandmeister mit der TG22822 spricht, ist man auf D-STAR auf allen D-STAR Relais und Hotspots zu hören, welche mit einem der XLX Servern 229D, o22D, 024D oder 232D verbunden sind.

 

30.03.2018: Relais Pfänder OE9XVJ TG2280 fix aufgeschaltet

Auf dem Relais Pfänder wurde die TG2280 (Anruf TG Schweiz deutsch) fix aufgeschaltet. Damit wurde dem Wunsch Schweizer OM entsprochen, da der Pfänder einen Grossteil der Ostschweiz abdeckt.

 

22.01.2018: Neue Sprechgruppe TG23201 Brandmeister zu C4FM YSF OE1

Neu gibt es die Sprechgruppe TG23201. Mit dieser kann man sich mit dem C4FM YSF OE1 Reflektor verbinden.

 

21.01.2018: XLX022A und XLX024U zu Brandmeister

Seit einiger Zeit existiert eine Verbindung von Dstar XLX022A zu Brandmeister DMR TG2325. Die Tonqualität war nicht so gut. Nun ist eine Softwareversion in Betrieb genommen worden, welche eine Direktverbindung des Brandmeister-Master-Server über das XLX-Protokoll ermöglicht. Diese Version wurde gestern am XLX022 und XLX024 installiert. 
Das Neue daran ist, dass die Transcodierung durch den am XLX angebundenen  AMBE Server stattfindet und somit die Qualität nun gut ist. Man merkt quasi  keinen Unterschied zwischen D-Star und DMR. 

Im Moment wird die Brandmeister TG2325 nur am XLX022 Modul A geschaltet. Am XLX024 gibt es das Modul U, welches mit Brandmeister TG23208 verbunden ist. Ebenfalls ist dort C4FM YSF OE9 und WIRES-X OE9 verbunden.

Besten Dank für die Information an Timm OE5STM und Klaus OE9PKV.

 

 

29.12.2017: Brandmeister Relais OE7XKT Kaltenbach 438.400 MHz

In Tirol gibt es das 1. Brandmeister Relais OE7XKT Kaltenbach auf 438.400 MHz. Das Relais wurde zuerst an einem Dummyload betrieben, weshalb es in der Relaisliste nicht aufgeführt war. In der Zwischenzeit ist der Duplexer vorhanden und das Relais wird an einer normalen Antenne betrieben. 

 

 

22.12.2017: DMR Gegebenheiten in der Schweiz


In unserem Nachbarland Schweiz ist Brandmeister sehr stark vertreten. Grund genug um kurz über die DMR Gegebenheiten dort zu berichten.Im deutschsprachigen Teil der Schweiz hat es sich eingebürgert, dass die Sprechgruppe TG2280 als Anrufsprechgruppe benützt wird. Somit empfiehlt es sich, nach Zustandekommen des QSOs, auf eine taktische Sprechgruppe zu wechseln, damit nicht alle Relais gleichzeitig besetzt sind. Dafür wurden die Sprechgruppen TG22801, 22802, 22803 und 22804 eingeführt.

Dies klappt übrigens in der Deutschschweiz sehr gut. Wer sich detailliert für DMR in der Schweiz interessiert, findet hier diverse PDFs zu diesem Thema.

 

 

 09.12.2017: Relais OE1XDT Wien-Donauturm 438.3375 MHz neu mit Hytera DMRGateway auch mit Brandmeister verbunden 

Seit heute kommt beim Relais Donauturm in Wien das Hytera DMRGateway zum Einsatz. Das Relais ist mit dem Brandmeister DMR Netz wie auch mit dem DMR AUSTRIA Netz (DMR-MARC/DMRplus) verbunden.

 

 

 

15.11.2017: Neues BM-Relais OE9XVD-2 145.575 MHz
In Vorarlberg wurde ein 2 m Relais auf 145.575 MHz in Betrieb genommen. Es ist das zweite 2 m DMR Relais in Österreich. So können die OM in OE9 nun auch ihre Dualbandgeräte mit einem Relais betreiben.



o1.11.2017: Neues BM-Relais OE6XAG Schöckl 437.975 MHz

Heute ist auf dem Schöckl das neue MMDVM-Relais (Multimode) in Betrieb gegangen. Es handelt sich um einen Testbetrieb. Das Relais ist mit dem Brandmeister DMR Netz, wie auch mit DSTAR XLX232 A verbunden und schaltet je nach Signal automatisch zwischen DMR und DSTAR hin und her. 

 

 

01.11.2017: Neue TYT-Retevis Codeplugs

Im Download sind neue Codeplugs für folgende Geräte vorhanden:

  • Retevis RT3 / TYT MD380 (mit und ohne GPS)
  • Retevis RT8 / TYT MD390 (mit und ohne GPS)
  • Retevis RT82 / TYT MD2017

Die Codeplugs sind im jeweiligen Verzeichnis des Funkgerätetypes im Ordner „DMR Austria Team“ zu finden.

Enthalten sind alle DMR AUSTRIA und Brandmeister Relais von Österreich, unter anderem das vor einigen Wochen in Betrieb gegangene BM Relais auf dem Schönbergkopf und das heute in Betrieb genommene BM Relais auf dem Schöckl. Das Schöckl Relais befindet sich im Testbetrieb. Es handelt sich um ein MMDVM Relais.

 

 

 

 

24.10.2017: Verbindungen zu anderen Betriebsarten in OE

Über die Sprechgruppe TG23209 ist es schon länger möglich, eine Verbindung zu Dstar XRF024 B zu tätigen. Mit der neuen TG23208 ist nun eine Verbindung zu C4FM YSF OE-Austria möglich. Der Betreiber dieses YSF ist Klaus OE9PKV.

Mit der Sprechgruppe TG2325 OE5 ist ebenfalls eine Verbindung zu Dstar XLX022 A (Austria) möglich.

 

 

 

23.10.2017: NEU Brandmeister Informationen für Österreich

Ab sofort werden wir hier auf der DMR AUSTRIA Homepage auch den Brandmeister für Österreich beschreiben. Als erstes folgt eine aktuelle Relaisliste und eine Auflistung der OE TGs (Sprechgruppen). Die Informationen werden in den nächsten Tagen ausgebaut. Wir hoffen, dass nun bald alle DMR Bereiche in Österreich mit aktuellen Informationen abgedeckt sind.

Die DMR-Netze von DMRplus/MARC Österreich und Brandmeister bleiben selbständig. Wir wollen jedoch den DMR Benützern die Möglichkeit geben, alle Informationen sachlich beschrieben auf einer Homepage zu finden, egal  in welchem Netz der Benützer funken will.

Für das DMR AUSTRIA Team
Michi OE8VIK