Informationen über die experimentelle Firmware für das MD380/MD390 (Retevis RT3/Retevis RT8)

Stand 18.04.17 / Version 17.04.17

Hacked Firmware compiled from the Travis Goodspeed GitHub Repository For MD380/Retevis RT3 and MD390/Retevis RT8

ACHTUNG! Die Installation der experimentellen Firmware erfolgt auf eigene Gefahr. Wir lehnen jegliche Haftung für Probleme oder Schäden ab.

Freischaltung des Empfangs aller Talkgroups und Private Calls

Die Firmware bietet seit Anfang an die Möglichkeit, sämtliche Talkgroups eines Repeaters, also nicht nur diejenigen, die in einer RX-Grouplist aufgeführt werden, sowie alle Private Calls, egal an welche ID, zu empfangen.

Verbesserte Anzeigeschriftart

Die Anzeigeschriftart in der Firmware verwendet eine serifenlose Schrift, diese verbessert die Lesbarkeit und ersetzt die für chinesische Geräte typische Serifenschriftart der originalen Firmware.

Einbindung eines eigenen Einschaltlogos

Um ein eigenes Einschaltlogo (Welcome-Screen) zu aktivieren, muss man zunächst auf einem Linux-Rechner das Repository clonen. Man öffnet ein Bildbearbeitungsprogramm, welches Grafiken im PPM-Format speichern kann – zum Beispiel (https://www.gimp.org) Gimp. Mit diesem Programm erzeugt man sich eine Grafik im 16-Farben-Modus und der Auflösung 160×40 Pixel.

Talker Alias

Die Talker Alias Informationen werden angezeigt.

Erweitertes Menü mit weiteren Funktionen

Die Firmware besitzt einen neuen Menüpunkt im Menü „Utilities“ namens „MD380Tools“. Diese Funktionen sind größtenteils nur in der UHF-Version (70 cm-Version) der Geräte nutzbar.

Hier ist kurze Übersicht über die Funktionen der MD380Tools Firmware für Tytera MD380/390 bzw. Retevis RT3/RT8.
Diese Funktionen befinden nach der Installation sich unter Menü -> Utilities -> MD380Tools

Menü:

1 – M. RogerBeep – Verändert den Menü Ton (Enable/Disable)
2 – Boot Options – Demo Screen – Einschaltanimation und Sound (Enable/Disable)
3 – Date Format – Versch. Datumsformatierungen + Alt. Status (Alt. Status zeigt eine LastHeard Anzeige statt Datum im Display)
4 – Show Calls – CPS only (nur Rufzeichen, welche in der Kontaktliste sind, werden angezeigt); User DB (nur Rufzeichen, welche in der Datenbank vorhanden sind, werden angezeigt); Talk Alias (die Talker alias Informationen der Stationen und die Rufzeichen der Kontaktliste werden angezeigt); TA & User DB (die Talker alias Informationen der Stationen und Rufzeichen, welche in der Datenbank vorhanden sind, werden angezeigt)
5 – USB Logging – Aktiviert/Deaktiviert USB Logging (Enable/Disable)
6 – Promiscuous – Aktiviert/Deaktiviert den Monitormodus – Damit lassen sich alle Talkgruppen und PrivateCalls auf einem Timeslot abhören ohne dass sie programmiert sind.
7 – DMR-ID – Ändern der im Codeplug eingestellten DMR-ID bis zum nächsten Start des Gerätes
8 – Mic Bargraph – Aktiviert/Deaktiviert die Anzeige der Mikrofonaussteuerung im Display (Enable/Disable)
9 – Experimental – Aktiviert/Deaktiviert Experimentelle Funktionen bis zum nächsten Start des Gerätes (Enable/Disable)
10 – Side Buttons – Belegen der Seitentasten vom Gerät aus, inkl. Backlight Toggle Funktion*
11 – Config Reset – Config Reset
12 – Backlt Low – Hintergrundbeleuchtung, niedrigster Wert bei aktiviertem Displaytimer (0-9)
13 – Backlt High – Hintergrundbeleuchtung, höchster Wert bei aktivem Display (0-9)
14 – Backlight Tmr – Erweitert die Displaybeleuchtungszeit – (Unchanged/5 sec/30 sec/60 sec) !!Achtung!! „Unchanged“ dient lediglich dazu, um ohne Änderungen bzw. Überschreiben der originalen Menüeinträge aus dem Menüpunkt zu gehen. Es setzt die Backlight Einstellungen NICHT zurück!
15 – CoPl Override – Ändert die Anzeige der Startmeldung (Disabled/Callsign+DMRID/Callsign+Name/IS Override)
16 – DevOnly!! – Aktiviert/Deaktiviert die Tastenfunktionen wie Netmon’s, SMS-Test etc. (Enable/Disable)

* Backlight Toggle – Schaltet das Display, bzw. die Displaybeleuchtung ein/aus

Tastenbelegung: Nur bei aktivierter DevOnly!! Funktion

4 – LastHeard  – Zeigt die letzten Zehn empfangenen Rufzeichen/ID’s & TG + TalkerAlias Anzeige
5 – Clear Syslog
7 – off (Normales Display)
8 – siehe Bild
9 – siehe Bild
# – siehe Bild

 Taste 4:     Taste 8: 

Taste 9:    Taste # : 

Taste 7: