DV4Mini Betrieb

Die wichtigsten Bedienungsbefehle beim DV4Mini

 Für jede Betriebsart braucht es auch die entsprechenden Funkgeräte dazu. Das bedeutet, es kann nicht mit einem Yaesu C4FM Gerät DMR oder D-Star-Betrieb gemacht werden.

 

D-Star

Damit sich der DV4Mini mit dem D-Star Reflektor DCS009 B verbindet, muss die PTT-Taste gedrückt werden und während dem Drücken die DTMF Töne D 9 0 2 gewählt werden. Danach kann die Sendetaste losgelassen werden. Diesen Verbindungsbefehl kann man auch, wie vorher beschrieben, bei der Software direkt anwählen.

Die wichtigsten DCS Reflektoren sind:    
           
Ort Reflektor DTMF Ort Reflektor DTMF
Österreich DCS009 B D902 Deutschl. DCS001 C D103
Tirol DCS009 T D920 DL-Süd DCS001 R D118
Vorarlberg DCS009 V D922 Hessen DCS001 K D111
MMP DCS009 M D913 England DCS005 B D502
Schweiz DCS003 B D302 Holland DCS007 B D702
Reflektor trennen # Süd-Tirol DSC008 F D806

Die Bedienung im D-Star Modus beim DV4Mini läuft genauso ab wie bei einem Relais.

 

DMR

Den DV4Mini im DMR Modus betreibt man im Zeitschlitz 2 mit der Sprechgruppe 9-Lokal.

Damit sich der DV4Mini mit dem DMR Reflektor 4198 OE8 Kärnten verbindet, muss diese Zahl mittels der Zifferntastatur am Funkgerät eingegeben werden. Sobald die Ziffer 4198 auf dem Display steht, die PTT Taste drücken (ca. 3-4 Sekunden lang). Danach sollte aus dem Lautsprecher „verbunden mit Reflektor 4198“ ertönen. Beim Hytera PD785 geht dies mittels Zifferntastatur am Funkgerät. Evtl. müssen bei anderen Modellen die Befehle für die Reflektoren als Kontakt oder ähnlichem abgespeichert werden.

Diesen Verbindungsbefehl kann man auch wie vorher beschrieben bei der Software des DV4Mini direkt anwählen.

Die verschiedenen Reflektoren sind in der Reflektorliste ersichtlich.

Die Bedienung im DMR Modus beim DV4Mini läuft fast genauso ab wie bei einem Relais.  

Der C4FM FCS001 Reflektor Raum 09 Austria ist mit dem DMRplus Reflektor 4180 verbunden. So ist eine Brücke zwischen C4FM und DMR geschaltet.  

 

DV4Mini Zeitschlitz 1 Betrieb

Der DV4Mini kann auch für den Funkbetrieb auf dem Zeitschlitz 1 benützt werden. WICHTIG! Auch wenn man Zeitschlitz 1-Funkbetrieb macht, muss mit dem Funkgerät immer mit der Sprechgruppe TG2-9 lokal gesendet werden. In der DV4Mini Software muss der Zeitschlitz ausgewählt werden.

TS1 = Zeitschlitz 1, TS2 = Zeitschlitz 2

Bevor auf dem Zeitschlitz 1 Funkbetrieb gemacht werden kann, ist sicher zu stellen, dass bei den Experteneinstellungen der DMR Master IPSC2-OEMaster gewählt ist. Wenn nicht, bitte diesen auswählen, DV4Mini Software schliessen und neu starten.

Damit das Verbinden mit einer Sprechgruppe des Zeitschlitzes 1 klappt, muss man sich zuerst mit einem Reflektor auf dem Zeitschlitz 2 verbinden. Danach ist der Zeitschlitz 1 in der DV4Mini Software anzuwählen.

Automatisch erscheinen dann die auswählbaren Sprechgruppen TG.

Zum Beispiel die TG232 OE anwählen und dann auf das Feld Verbinden klicken. Kurz darauf ertönt im Lautsprecher des Funkgerätes „verbunden mit 0232“. Nun kann das QSO beginnen.

Will man die Sprechgruppe nun auf TG20 DACH wechseln, bitte direkt die neue Sprechgruppe anwählen und auf das Feld Verbinden klicken, ohne vorher zu trennen.

Folgende Zeitschlitz 1-Sprechgruppen (DMR-MARC-Netz) stehen zur Verfügung:

TG1WW, TG2 EU, TG130, TG20 DACH, TG 232 OE, TG235 UK, TG262 DL

Um wieder auf den Zeitschlitz 2 zu wechseln, ist auf das Feld Trennen klicken.

Dann den Zeitschlitz 2 wählen und danach den gewünschten Reflektor.

 

 

Scanfunktion bei DMR

Bei DMR hat der DV4Mini eine Scanfunktion eingebaut. Zuerst verbindet man sich mit dem gewünschten Reflektor. Man empfängt nun alles, was auf dem Reflektor läuft. Wenn man bei der DV4Mini Software auf den Scan-Button drückt,

dv4m14

geht folgendes Fenster auf:

dv4m15

Nun kann man zusätzlich 10 Reflektoren anwählen, welche man abhören will. Anschliessend auf „Scanner On“ oder „Scanner ein“ klicken. Nun startet der Scanner und der Scanner-Button wird orange. Wenn der Scanner deaktiviert ist, ist der Scanner-Button grau.

Sobald ein Gespräch läuft, bleibt der Scanner stehen. Sobald der Durchgang beendet ist, startet der Scanner umgehend wieder. Mühsam dabei ist, wenn mehrere QSOs gleichzeitig laufen, schaltet der Scanner immer zwischen den QSOs hin und her.

Erfahrung mit der Scanner-Funktion:

Ab und zu funktioniert die Scanfunktion nicht. Abhilfe bringt, wenn man den DV4Mini auf einen Reflektor verbindet, auf welchem aktuell ein QSO läuft. Dies sieht man im DMR Dashboard. Danach trennt man den DV4Mini wieder und geht auf den eigentlichen Wunschreflektor zurück. Sobald man verbunden ist, die Scanfunktion starten. Meistens funktioniert der Scanner dann wieder. Oft bleibt der Scanner hängen, wenn auf dem Reflektor ein QSO gestartet wird, auf welchem man den DV4Mini fix verbunden hat. Eine kleine Hilfe ist, wenn man den DV4Mini mit einem Reflektor verbindet, auf dem nichts oder fast nichts läuft und dort den Scanner laufen lässt.

Bitte beachten, die Scanner-Funktion gibt es nur bei DMR. D-Star und C4FM haben keine Scanner-Funktion!

 

C4FM / FCS-Reflektoren

Die meisten Yaesu-Relais in OE sind aktuell mit dem Reflektor 1 und dem Raum 09 Österreich verbunden. Mittels DTMF-Tönen kann man sich mit einem anderen Raum verbinden.

Die wichtigsten Räume im Reflektor 1 sind:

Ort Raum-Nr. DTMF Ort Raum-Nr. DTMF  
Österreich 09 A109 Deutschl. 01 A101  
Kärnten 98 A198 Schweiz 03 A103  
OE Dongles 92 A192 Holland 07 A107  
Tirol 88 A188 England 05 A105  
Vorarlberg 89 A189 Italien 69 A169  
Reflektor trennen # Echo 99 A199  
             

Wenn man sich mit einem anderen Raum verbunden hat, soll man sich unbedingt nach dem QSO wieder mit dem Standartraum 09 Österreich zurück verbinden. Jeder DTMF-Ton soll je eine Sekunde ausgesendet werden. Wenn sich das Relais mit dem neuen Raum verbunden hat, ertönt die Bestätigung "connect".

Die Bedienung im C4FM Modus beim DV4Mini läuft genauso ab wie bei einem Relais.

Der C4FM Raum 09 Austria ist mit dem DMRplus Reflektor 4180 verbunden. So ist eine Brücke zwischen C4FM und DMR geschaltet.

 

C4FM / YSF-Reflektoren

Die YSF-Reflektoren sind zur Vernetzung der MMDVM-Repeater entstanden. Es handelt es sich um einen virtuellen Sprechraum für Yaesu System Fusion basierend auf der Entwicklung von G4KLX rund um die Homebrew-Repeater-Technik "MMDVM". Er ermöglicht mittels des Yaesu-Protokolls "Wires-X" die Vernetzung von MMDVM-basierenden Selbstbaurelais in der Modulationsart "C4FM".

In Österreich sind im Moment 2 YSF Reflektoren in Betrieb:

  • AT Austria OE1 / OE1PHS
  • AT OE-Austria / Digitalforce (verbunden mit DMR BM TG 2329 / C4FM Wires-X OE-Austria / D-STAR XRF024B)

Der DV4Mini unterstützt ab der Software 20.03.2017 die YSF Reflektoren.

Unterhalb der Reflektoren-Auswahl kann zwischen FCS und YSF gewählt werden. Nach der Auswahl YSF kann der gewünschte Reflektor angewählt und abschliessend auf die Schaltfläche „verbinden“ geklickt werden. Schon ist man mit dem YSF Reflektor verbunden.

ACHTUNG: In der DV4Mini Software Version vom 20.03.17 steht leider unten links in der Software nicht, dass man verbunden ist. Auch ertönt keine Verbindungsquittierung aus dem Lautsprecher, so wie das bei FCS ist (connect). Auch wenn unten links nicht steht, dass man verbunden ist, funktioniert es einwandfrei. Es ist davon auszugehen, dass dies bei einer der nächsten Software Versionen korrigiert ist.

 

Betrieb mehrerer DV4Mini

ACHTUNG!

Wenn man mehrere DV4Mini in Betrieb nehmen will, gibt es Schwierigkeiten, wenn man 2 DV4Mini in der gleichen Betriebsart betreibt. Will man gleichzeitig 2 DV4Mini in DMR betreiben, sind 2 getrennte Internetleitungen Voraussetzung. Einen DV4Mini in C4FM und einen DV4Mini in DMR gleichzeitig betreiben, ist mit der gleichen Internetleitung aber kein Problem.