DV4Mini Betrieb

Die wichtigsten Bedienungsbefehle beim DV4Mini

 Für jede Betriebsart braucht es auch die entsprechenden Funkgeräte dazu. Das bedeutet, es kann nicht mit einem Yaesu C4FM Gerät DMR oder D-Star-Betrieb gemacht werden.

 

D-Star

Im Herbst 2017 wurde in Österreich von DCS009 auf XLX232 umgestellt. Man kann aber weiterhin DCS009 wählen.

                                                                               

Ort Reflektor Ort Reflektor
Österreich DCS009A Tirol DCS009T
Steiermark DCS009G Peanut App DCS009M
Südtirol DCS009F Deutschland DCS001C
Niederösterreich DCS009N Italien XLX022B
Schweiz XLX229D Schweiz Ausweich XLX229G
Reflektor trennen            # Kärnten lokal XLX806K

Die Bedienung im D-Star Modus beim DV4Mini läuft genauso ab wie bei einem Relais.

 

DMR

Den DV4Mini im DMR Modus betreibt man seit der Software Version vom Februar 2019 immer mit der Sprechgruppe, über die man wirklich senden will.

Damit sich der DV4Mini mit dem DMR Reflektor 4198 OE8 Kärnten verbindet, muss ein Privat-/Einzelruf (Privatcall) mit 4198 ausgesendet werden. Danach sollte aus dem Lautsprecher „verbunden mit Reflektor 4198“ ertönen. Beim Hytera PD785 geht dies mittels Zifferntastatur am Funkgerät. Evtl. müssen bei anderen Modellen die Befehle für die Reflektoren als Kontakt oder ähnlichem abgespeichert werden.

Diesen Verbindungsbefehl kann man auch wie vorher beschrieben bei der Software des DV4Mini direkt anwählen.

Die verschiedenen Reflektoren sind in der Reflektorliste ersichtlich.

Die Bedienung im DMR Modus beim DV4Mini läuft fast genauso ab wie bei einem Relais.  

 

 

DV4Mini Zeitschlitz 1 und 2 Betrieb

Der DV4Mini kann auch für den Funkbetrieb auf dem Zeitschlitz 1 benützt werden. Da der DV4Mini ein Simplex-Hotspot ist, kann er nicht zwischen Zeitschlitz 1 und 2 unterscheiden, indem man bei der Kanalprogrammierung Zeitschlitz 1 oder 2 wählt. Der IPSC2 Server schickt automatisch Aussendungen mit der TG9 (Reflektoren) zum Zeitschlitz 2.  Genau so bei der TG232 OE. Alle anderen Sprechgruppen werden automatisch zum Zeitschlitz 1 geschickt, ausser man füllt die entsprechenden TG Nummern in die Felder des Zeitschlitzes 2 (unter Option TS2).

Man kann auch mehrere Sprechgruppen TG fix aufschalten, in dem man die TG Nummer in die Felder einträgt. Fix gewünschte TG des Zeitschlitzes 1 (TS1) bitte unter Option TS1 in eines der 5 Felder eintragen, fix gewünschte TG des Zeitschlitzes 2 (TS2) bitte unter Option TS2 in eines der 5 Felder eintragen.

Wir empfehlen den DMR Master IPSC2-OE-DMO zu wählen. Der IPSC2-OE-DMO kann auch für OM und YL aus der Schweiz benützt werden.

 

Damit das Verbinden mit einer Sprechgruppe des Zeitschlitzes 1 oder 2 klappt, muss man sich zuerst mit einem Reflektor auf dem Zeitschlitz 2 verbinden. Danach stehen die anderen Sprechgruppen zur Verfügung. Ob der DV4Mini wirklich verbunden ist, sieht man im IPSC2-OE-DMO Dashboard unter http://srv05.oevsv.at/ipsc/index.html# .

 

Folgende Sprechgruppen des Zeitschlitzes 1 und 2 stehen beim IPSC2-OE-DMO zur Verfügung:

 

Zeitschlitz 1: 

TG1 weltweit englisch
TG2 Europa                 
TG6 Brücke zu D-STAR Österreich                  
TG7 Brücke zu C4FM YCS 32 Österreich        
TG10 weltweit deutsch                                     
TG20 D-A-CH   
TG85 Brücke zu NXDN Europa   
TG110 D-A-CH Ausweich TG   
TG113 England Ausweich TG  
TG228 Schweiz IPSC2           
TG232 Österreich Zeitschlitz 1  

Zeitschlitz 2:

TG232 Österreich Zeitschlitz 2
TG2321 Brandmeister OE1
TG2322 Brandmeister OE2
TG2323 Brandmeister OE3
TG2324 Brandmeister OE4
TG2325 Brandmeister OE5
TG2326 Brandmeister OE6
TG2327 Brandmeister OE7
TG2328 Brandmeister OE8
TG2329 Brandmeister OE9
TG2620-2629 Brandmeister DL TGs         
*TG8181-8189 Reflektorenmapping*         
*TG8191-8199 Reflektorenmapping*

 

WICHTIG: Es ist technisch nicht möglich, die TG232 des Zeitschlitzes 1 und 2 gleichzeitig aufzuschalten. Man muss sich für einen Zeitschlitz entscheiden.

 

 

*Wieso Reflektoren-Mapping

Immer wieder wurde der Wunsch geäussert, dass man als Hotspot Benutzer gerne mehr als 1 Reflektor abhören möchte. Technisch funktioniert aber immer nur 1 Reflektor. Der DV4Mini hatte früher eine Art Scanner-Funktion. Diese hat leider mehr schlecht wie recht funktioniert.

Die Reflektoren 4181-4189 und 4191-4199 werden nun zusätzlich zu Sprechgruppen gemappt, das bedeutet weitergeleitet bzw. umgewandelt. Es wurden für die Hotspots neu die TG8181-8189 bzw. 8191-8199 aufgeschaltet. Dabei wäre der Reflektor 4191 neu auch über die TG8191 zu erreichen. Bei Pi-Star kann man maximal 9 TG‘s fix aufschalten. Bei den micro Repeater Platinen sind ist pro Zeitschlitz 9 TG’s fix möglich. Beim openSPOT, openSPOT2 und DV4Mini können maximal 5 TG’s fix aufgeschaltet werden. Manuell sind alle TG’s 8181-8189 und TG’s 8191-8199 anwählbar. Natürlich läuft über die TG9 weiterhin wie bis anhin der Betrieb über den aktivierten Reflektor.

 

Brandmeister DMR

Der DV4Mini kann auch im Brandmeister Netz benützt werden. Dazu bitte bei den Experteneinstellungen bei „wähle nächsten DMR Master“ BM anklicken und danach den gewünschten Brandmeister Server auswählen.

 

 

Wir empfehlen den deutschen BM:MASTER-2622-DE oder den Schweizer BM: MASTER-2281-CH zu wählen.

Wichtig! Seit der DV4Mini Software Version Februar 2019 kann mit dem DV4Mini im Brandmeister Netz ganz normal mit den entsprechenden Sprechgruppen TG gesendet werden. Man muss nicht mehr die Reflektoren dazu benützten. Somit stehen auch alle Brandmeister TGs zur Verfügung.

Unter HOTSPOT Passwort kann das Hotspot Passwort, welches man als Sicherheit im Brandmeister Selfcare unter Hotspot Security Password erfasst hat, eingetragen werden. Dies ist aber nicht zwingend, dass diese Funktion aktiviert wird.

 

Im Selfcare beim Brandmeister Dashboard unter https://brandmeister.network/?page=login können Sprechgruppen TGs fix aktiviert werden.

Zuerst muss man sich unter https://brandmeister.network/ registrieren.

Wie das Registrieren und das Selfcare des Brandmeisters funktioniert, kann hier nachgelesen werden.

 

C4FM Austria: Reflektor "AT C4FM Austria"

Die meisten Relais in OE sind mit dem Reflektor YSF AT C4FM Austria verbunden.

Die YSF-Reflektoren sind zur Vernetzung der MMDVM-Repeater entstanden. Es handelt es sich um einen virtuellen Sprechraum für Yaesu System Fusion. Er ermöglicht die Vernetzung von MMDVM-basierenden Selbstbaurelais in der Modulationsart "C4FM".

Weitere Reflektoren sind hier zu finden: https://register.ysfreflector.de/

Unterhalb der Reflektoren-Auswahl kann zwischen FCS und YSF gewählt werden. Nach der Auswahl YSF kann der gewünschte Reflektor angewählt und abschliessend auf die Schaltfläche „verbinden“ geklickt werden. Schon ist man mit dem YSF Reflektor verbunden.

Nur der Reflektor AT C4FM Austria ist der Österreich weite YCS Reflektor!! Die anderen OE Reflektoren haben keine Verbindung zum YCS System.

Bei der DV4Mini Software den Reflektor AT C4FM Austria wählen und auf VERBINDEN klicken. Danach ist man mit der DG-ID Gruppe 32 (Österreich) verbunden. Mit dem Funkgerät selber kann man auch andere DG-ID Gruppen anwählen. Das Menü kann mittels langen Drückens auf die GM Taste (beim Yaesu FT70 ist es die Mode-Taste) am Funkgerät aufgerufen werden. Folgende Gruppen DG-ID stehen zur Verfügung:

Nr.    Region                         Nr.    Region                                   Nr.    Region
28     Schweiz                         32     Österreich                               62     Deutschland
82     Hotspots OE                 91     OE1 Wien                               93     OE3 Niederösterreich
98     OE8 Kärnten                 14     Spanien                                  16     Belgien
22     Italien                            17     Holland                                   20     D-A-CH
26     Polen                             89     Hotspots                                 99     Echo

 

 


C4FM FCS Reflektoren:

Anfang März 2018 haben alle OE Relais vom Reflektor FCS001-09 zu Reflektor YSF AT C4FM Austria gewechselt (siehe oben)! Somit spielt nur noch der FCS232 im deutschsprachigen Raum eine entscheidende Rolle.

Man kann sich auch mit dem FCS232 Server an das YCS C4FM Netz anschliessen. Dazu bitte den FCS232 Server und die Gruppe 32 anwählen.

Bei der DV4Mini Software den Reflektor FCS232 und die Gruppe 32 wählen und auf VERBINDEN klicken. Danach ist man mit der DG-ID Gruppe 32 (Österreich) verbunden. Mit dem Funkgerät selber kann man auch andere DG-ID Gruppen anwählen. Das Menü kann mittels langen Drückens auf die GM Taste am Funkgerät aufgerufen werden. Weiter oben sind die verschiedenen DG-ID Gruppen aufgeführt.

 

 

Betrieb mehrerer DV4Mini

Seit der Software Version Februar 2019 ist es problemlos möglich, mehrere DV4Mini an der gleichen Internetleitung zu betreiben. Wichtig ist dass man im zusätzlichen Feld rechts der eigenen DMR ID verschiedene Zahlen eintippt. Zum Beispiel:

DV4Mini Nummer 1: DMR ID 2328000 01

DV4Mini Nummer 2: DMR ID 2328000 02

DV4Mini Nummer 3: DMR ID 2328000 03