Sprechgruppen im DMR Austria Netz

Jeder Benutzer der DMR-Umsetzer kann selbst festlegen, in welcher Region die Aussendung gehört werden soll. Die Auswahl kann von lokal bis weltweit gehen. Da es im DMR-System zwei Zeitschlitze gibt, ist dieser für die Auswahl der "Reichweite" ebenfalls sehr wichtig. Es ist auch möglich, zwei gleichzeitige Gespräche in gewisse Regionen abzusetzen.

Die Zeitschlitz-Auswahl wird bereits in der Kanalprogrammierung, so wie die Frequenz  und Ablage, festgelegt. Die Sprechgruppe kann ebenfalls im Kanal mit abgespeichert werden oder je nach Gerätetype via Tastatur oder auch als Auswahl aus der Kontakt-Liste vor einem Durchgang (PTT) festgelegt werden.

Hier die Regionen, welche durch die Zeitschlitz-/Sprechgruppen-Auswahl im DMR Austria Netz erreicht werden können:

*für GPS Datenübermittlung ins APRS; Kein Sprechfunkverkehr

Zeitschlitz 1

Sprechgruppen (TG) Region bevorzugte Sprache
1 weltweit englisch
2 Europa englisch
9 lokal
10 weltweit Ausweichkanal deutsch
13 weltweit Ausweichkanal englisch
20 D-A-CH; Anruf-Sprechgruppe deutsch
110 weltweit Ausweichkanal deutsch
111 weltweit Ausweichkanal französisch
113 weltweit Ausweichkanal englisch
123 weltweit Ausweichkanal englisch
130 weltweit Ausweichkanal englisch
222 Italien italienisch
232 Österreich deutsch
235 UK englisch
238 Dänemark dänisch
260 Polen polnisch
262 Deutschland deutsch
400 UA TG trennen
5055* GPS Daten: Haus QTH
5056* GPS Daten: Camping
5057* GPS Daten: Handfunkgerät / zu Fuss
5058* GPS Daten: Boot
5059* GPS Daten: Auto

Zeitschlitz 2

Sprechgruppen (TG) Region bevorzugte Sprache
9 aktivierter Reflektor
232 Österreich; alle Relais gleichzeitig; automatische Weiterleitung zum Reflektor 4190 OE DMRplus deutsch
5055* GPS Daten: Haus QTH
5056* GPS Daten: Camping
5057* GPS Daten: Handfunkgerät / zu Fuss
5058* GPS Daten: Boot
5059* GPS Daten: Auto
110 Österreich; Ausweich-Sprechgruppe deutsch

User aktivierte Sprechgruppen (UA-TGs):

Damit noch mehr Regionen erreicht werden können, sind diese nicht mit fixen Sprechgruppen sondern "on demand", also nur wenn der Umsetzer-Benutzer das gezielt anwählt, verfügbar.

Das funktioniert dann so, dass die Funkpartner sich auf einer fixen Sprechgruppe vereinbaren, um auf eine "UA-TG" zu gehen. Durch einen Durchgang bzw. bereits durch kurzes Auftasten ist ein Umsetzer zu einer UA-TG Gruppe zugeschaltet. Das QSO kann dann zwischen den beiden Umsetzern abgehalten werden. Es ist aber jederzeit möglich, auch weitere Umsetzer zu einer UA-TG zuzuschalten.

Wenn das QSO beendet ist, wird nach wenigen Minuten diese "Zusammenschaltung" automatisch wieder aufgehoben.

Beispiel Sprechgruppe 110 auf dem Zeitschlitz 1:

Nach einem CQ Ruf auf z. B. TG2 Europa oder TG262 DL soll gemeinsam vereinbart werden, auf die TG1-110 zu wechseln. Damit sind die benutzeraktivierten Relais verbunden und alle weiteren Relais für weitere Gespräche bereit. Die TG1-110 fällt in OE nach 5 Minuten nach dem letzten Durchgang automatisch ab. Es kann auch bewusst ein Relais mit der TG400 aus der aktivierten Verbindung heraus genommen werden.

Welche Sprechgruppen fix und welche nur "on demand" - auf Verlangen verfügbar sind, entscheidet jeder Sysop für sein Relais selber. Welche Sprechgruppen aufgeschaltet sind, ist aus der Sprechgruppen-Matrix ersichtlich.

Weitere Sprechgruppen bei Relais mit DMRGateway

Weitere Sprechgruppen stehen bei Relais mit DMRGateway zur Verfügung. Hier gibt es weitere Informationen.