Anpassung der Aktivzeit von manuell aktivierten Sprechgruppen

YOUTUBE VIDEO

Bis anhin dauerte die Aktivzeit einer durch den Benutzer manuell aktivierte Sprechgruppe 40 Sekunden. Wenn kein QSO zu Stande kam, wurde die manuell aktivierte Sprechgruppe nach 40 Sekunden wieder deaktiviert.

Mit der neusten IPSC2 Server Version 9.07.02 dauert die Aktivzeit einer manuell aktivierten Sprechgruppe neu 10 Minuten. Hier ein Beispiel:

Beim Relais München ist die Sprechgruppe TG20 auf dem Zeitschlitz 1 nicht fix aufgeschaltet. Nun drückt jemand mit am Funkgerät gewählter Sprechgruppe TG20 kurz die PTT Taste. Nun ist die Sprechgruppe TG20 für 10 Minuten aktiviert und alle Rufe oder ein laufendes QSO werden nun gehört. Im IPSC2 Dashboard sieht man eine manuell aktivierte Sprechgruppe wie auch die verbleibende restliche Aktivzeit der Sprechgruppe.

20(8) bedeutet, dass die Sprechgruppe 20 manuell aktiviert wurde und noch 8 Minuten aktiv bleibt. Sollte beim entsprechenden Relais erneut die PTT Taste mit gewählter Sprechgruppe TG20 gedrückt werden, beginnen die 10 Minuten Aktivzeit erneut.

Maximal können 10 Sprechgruppen während der gleichen Zeit manuell aktiviert werden. Die 10 Minuten Aktivzeit läuft für jede Sprechgruppe separat.

Man kann die verbleibende Aktivzeit auch frühzeitig beenden also die manuell aktivierte Sprechgruppe frühzeitig deaktivieren, indem man kurz mit am Funkgerät gewählter Sprechgruppe TG400 die PTT Taste drückt. Dies kann aber nur die Station machen, der vorher auch die entsprechende Sprechgruppe manuell aktiviert hat. So kann niemand dem anderen etwas weg schalten.

Die neue Aktivzeit von 10 Minuten funktioniert auf allen IPSC2 Servern bei Relais, auch micro Repeater Platinen und Simplex-Hotspots wie DV4Mini, openSPOT, DVMEGA, usw.

Ich werde das bei der nächsten Digital OE Support Runde am 16. Juli 2019 nochmals erklären. Auch wird es in den nächsten Tagen ein Youtube Video von mir dazu geben. Dieses wird wie immer im OE8VIK Youtube Kanal zu sehen sein.

Für das DMR AUSTRIA TEAM
Michi OE8VIK